Technik

Red horse and dog are friends

Chiropraktik ist eine zielgerichtete und effektive Technik zum Nachweis und der Behandlung von segmentalen Dysfunktionen an den Gelenken der Wirbelsäule und der Gliedmaßen.
Chiropraktik behandelt die Ursache, nicht die Symptome von Rückenproblemen. Sie stellt die natürliche Gelenkbeweglichkeit und die physiologische Wirbelsäulenstatik wieder her.

Die Wirbelsäule  besitzt etwa 200 Gelenke. Im Zentrum der Wirbelsäule verläuft das Rückenmark, von dem Nerven abzweigen, die die Wirbelsäule zwischen den einzelnen Wirbeln verlassen, um Organe und Muskeln zu versorgen. Ein ungehinderter Informationsfluss in beiden Richtungen ist nur dann möglich, wenn die genannten Durchtrittsöffnungen nicht durch anatomische Veränderungen oder blockierte Wirbel eingeengt werden.

Eine segmentale Dysfunktion ist die Folge einer funktionellen Fehlstellung eines Wirbels. Der Wirbel hat sein Gelenkspiel nicht verlassen, er ist nicht „ausgerenkt“, hat aber seine Beweglichkeit vorübergehend verloren und steckt in einer beliebigen Position fest.

Der Chiropraktiker untersucht die Gelenke auf ihre freie Beweglichkeit. Stellt er eine Bewegungseinschränkung fest, diagnostiziert er eine lokale segmentale Dysfunktion -auch Blockade genannt-.

Diese wird durch einen gezielten, schnellen Impuls – ein Adjustment – gelöst. Das Adjustment erfolgt an der vorher ermittelten Bewegungseinheit, folgt den Gelenkflächen und bewegt die Gelenke im Rahmen ihres Gelenkspiels ohne anatomische Strukturen zu verletzen. Dadurch erhält das Gelenk seine freie Beweglichkeit zurück und die Muskulatur, die den Wirbel oder Gliedmaßenknochen in der fehlerhaften Position festgehalten hat, wird entspannt.

Für ein Adjustment wird nur wenig Kraft eingesetzt, es wird gezielt nur an den Gelenken angewendet, für die zuvor eine segmentale Dysfunktion diagnostiziert worden ist.

Ein frei bewegliches Gelenk und eine unverkrampfte Haltemuskulatur sind die Voraussetzung für eine fehlerfreie Funktion der dort austretenden Nerven und Blutgefäße und die Versorgung des Gesamtorganismus.